Endlich: Back on Bike! (mit Buchverlosung!)

/, Allgemein/Endlich: Back on Bike! (mit Buchverlosung!)

Gerade habe ich auf meinen letzten Blogpost zur Vorbereitung auf #8aloa geschaut und mir gedacht: Zeit, Euch mal wieder auf den Stand der Dinge zu bringen.

Also: Vor knapp zehn Wochen bekam mein Enthusiasmus einen herben Dämpfer. Ich fuhr gerade von einer kleinen Schneeschuhtour mit Nico (hier geht es zu seinem Projekt „7summits4help„) am malerisch vereisten Plansee entlang nach Hause, als ich beschloss auszusteigen und noch ein paar Fotos zu machen. Am Ufer blickte ich die verschneiten Steinbefestigungen hinab auf die Eisfläche. Vielleicht kennt Ihr das ja: Man hebt gerade das Bein um einen Schritt zu machen und merkt „oh Mist, das geht schief“. So erging es mir. Ich begann hinabzusteigen, brach mit dem linken Fuß durch das Eis zwischen zwei Felsbrocken und verdrehte mir dabei den rechten – Innenbanddehnung.

Tags darauf am Sonntag im Krankenhaus dann ein kurzer Aufreger: Der diensthabende Arzt der Notaufnahme tippte auf Meniskusriss und sprach von einer „kleinen OP“. Sollte mich mein Gefühl so getäuscht haben? Ich war ratlos. Hatte ich das Band doch förmlich schnalzen hören…

Am Morgen nach dem MRT – statt ursprünglich in sechs Wochen, hatte ich glücklicherweise noch am Folgetag einen Termin in München bekommen – gab ein befreundeter Doc dann Entwarnung: „Nix kaputt, nur gedehnt. Du darfst alles machen, was nicht wehtut. Aber mach Dich auf Schmerzen gefasst.“ Schmerzen waren für mich schon immer OK, solange ich sicher weiß, dass nichts Schlimmes damit verbunden ist. Erleichtert setzte ich also noch am selben Tag mein Training fort. Natürlich begrenzt auf den Oberkörper.

Der doofe Nebeneffekt des ausbleibenden Ausdauertrainings: Mein soeben via FAST-Formel von 87 KG auf 83 KG gedrücktes Gewicht begann wieder stetig zu steigen. Zum Beginn der Radsaison wollte ich doch auf jeden Fall unter 80 KG sein! Also stellte ich noch ein paar Dinge um. Unter anderem halbierte ich meine mittägliche Ration Vollfettjoghurt mit Beeren, Nüssen und Honig (schmeckt übrigens himmlisch) und aß abends nur bis knapp unter die Sattgrenze. Es half, die Waage blieb mit mir befreundet.

Den wichtigsten Part in meinem Comebackplan hatte allerdings Götz, mein Physio. Wöchentlich gab er mir dreißig Minuten lang Tipps, machte mir Mut („Mann, was brüllst‘ denn so, sind doch nur Muskeln die da zwicken!“) und prognostizierte mir eine baldige Rückkehr aufs Rad („geh halt erst Mal für’n paar Minuten täglich auf’s Spinningbike“). Vor allem aber tat er so wundersame Dinge, wie mein Unterbewusstsein neu zu programmieren. Dazu ließ er mich z. B. immer heftiger täglich mit beiden Beinen baumeln. „Um dem Hirn zu beweisen, dass das Knie sich schmerzfrei bewegen kann.“ Mir half das ungemein, meine Schonhaltung beim Gehen binnen Tagen loszuwerden. Die Vorbedingung für eine schnelle Genesung, weil dadurch bedingte Verspannungen ausbleiben.

Wie auch immer: nach acht, statt normalerweise zwölf Wochen kehrte ich vorsichtig aufs Bike zurück und heute habe ich schon meine erste Drei-Stunden-Einheit absolviert. Nach einem zweieinhalbstündigem Speedwalk gestern hier im Naturpark Augsburg. Schmerzfrei. Wenn es nun so weitergeht, komme ich fit genug nach Südfrankreich, wo für zwei Wochen dann höhere Umfänge und Intensitäten auf mich warten.

Und das Gewicht ist auch im Plan: Pünktlich zum Start der Radsaison unter 80 KG – zum ersten Mal seit 20 Jahren und damit seit dem Ende meiner aktiven Zeit… Es könnte also ein gutes Jahr werden für #8aloa, mein bislang härtestes #adventuredahoam.

GEWINNSPIEL

Aus Freude über meine Rückkehr aufs Bike verlose ich nun zwei mal das Buch „die FAST-Formel“ von Dr. Feil. Die darin beschriebene Strategie hat mir geholfen mein Gewicht von 87 KG im Oktober 2016, auf unter 80 KG aktuell zu drücken. Mit ein paar ganz einfachen Regeln und OHNE große Kostverächterei (für letzteres bin ich als Schokoladen- und Bierliebhaber eh nicht gemacht).

Titel: Die F-AS-T Formel, was erfolgreiche Sportler anders machen

Áutor: Dr. Wolfgang Feil, Friederike Feil

Seiten: 196 kartoniert

ISBN: 9783000460708

Preis: 19,95

Bestellen: LINK

Was Ihr dafür tun müsst? Kommentiert einfach diesen Blogpost, oder teilt die entsprechenden Posts auf meinen Social Media Kanälen mit Euren Freunden und Followern.

Viel Glück!

Das Gewinnspiel ist beendet, die Gewinner werden in kürze bekannt gegeben.

Teilnahmebedingungen

By |2017-05-21T15:34:58+00:00Mai 12th, 2017|Categories: #8aloa, Allgemein|0 Comments

About the Author:

Schwarzfuchs, das bedeutet Tourenvorschläge, Outdoor-Reportagen, Abenteuer und mehr – mit und ohne Bike. Für die Region Augsburg, die Alpen und andere Gebiete. Wer mehr über meine Hintergründe erfahren will, kann dies hier tun. Und wen unser Presse-Echo interessiert, der findet hier mehr dazu.

Leave A Comment