Wer Deutschlands größten Gletscher noch mal ohne Lupe in Augenschein nehmen will, sollte sich sputen. Denn laut der Studie „Klimagrad“ der TU München sind wahrscheinlich sowohl der Nördliche als auch der Südliche Schneeferner in 20 Jahren komplett verschwunden.

Mit meinem Projekt #20winters will ich darauf hinweisen und die stark mitgenommenen Eisriesen noch einmal „schnell“ besuchen: Dazu fahre ich Nonstop von meiner Heimatstadt Augsburg auf die Zugspitze – per Bike und zu Fuß.

Allein, dass eine solche Nonstopfahrt zum Ort des Geschehens möglich erscheint zeigt: Der Klimawandel passiert nicht irgendwo, sondern direkt vor unserer Türe. Im Fall Augsburg sind das gerade einmal etwas mehr als 100 KM Luftlinie. Und der Schmelzprozess geht so rasant von statten, dass die Bayrische Zugspitzbahn letzten Sommer zum ersten Mal darauf verzichtet hat, den Gletscher mit Abdeckungen aufwendig vor der Sonneneinstrahlung zu schützen.

#20winters – also 20 Jahre! Das ist genau halb so lang, wie ich dieses Jahr auf der Welt sein werde – für die Natur im Grunde genommen kein Zeitraum. Aber dennoch ausreichend, um den vormals größten Gletscher Deutschlands wohl komplett abschmelzen zu lassen.

Mehr Informationen über mein Projekt findet Ihr ab sofort hier und natürlich auf Twitter unter #20winters